Verkehrswertgutachten

Imobilienbewertung anerkannt und umfangreich.

Das Verkehrswertgutachten richtig einsetzen.

Ein Verkehrswertgutachten, auch Vollgutachten genannt, stellt eine ausführliche Aufstellung aller relevanten Immobilienbewertungs-Kriterien dar und wird im deutschlandweit einzigartigem WertAtlas-Design im Umfang von 30-50 Seiten vollständig abgedeckt.

Im Gegensatz zum Kurzgutachten, das sich auf die wichtigsten Fakten und Bewertungskriterien konzentriert, enthält das Verkehrsgutachten detaillierte beschreibende Bestandteile.

Wichtig hierbei ist, dass das Verkehrswertgutachten rechtlich gültig ist, also sowohl vor Gericht als auch bei behördlichen Nachweisen zum Tragen kommen kann.

Gerne können Sie sich mit einem unserer zertifizierten Sachverständigen in Verbindung setzen und ein kostenloses Beratungsgespräch wahrnehmen.

Dann ist das Verkehrswertgutachten sinnvoll.

Die Immobilienbewertung für offizielle Anliegen

# 1 Erbschaft & Schenkung

Um eine steuerliche Bemessungsgrundlage zu schaffen können Sie einen nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierten Sachverständigen mit der Erstellung einer Grundstücks-Wertermittlung in Form eines Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB beauftragen.

Wenn keine Steuerlichen Gründe vorliegen, kann bei außergerichtlicher gütlicher Einigung das Kurzgutachten ausreichend sein.

# 2 Scheidung

Der Gesetzgeber regelt im § 7 Einkommensteuergesetz (EStG) die Absetzung für Abnutzung (AfA) für Immobilien.

Ein nach DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierter Sachverständiger kann für Sie bei der Grundstücks-Wertermittlung Gebäude- und Bodenwert getrennt darstellen, denn grundsätzlich bezieht sich die AfA nur auf die baulichen Anlagen.

Die Einreichung eines Kurzgutachtens oder ähnliche Grundstücks-Wertermittlungen, reichen dem Finanzamt in der Regel nicht aus.

# 3 Steuerliche Anlässe

Die Klärung von Vermögensverhältnissen kann bei einer Ehescheidung schnell in den Fokus rücken. Ohne notariellen Ehevertrag gilt der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft.

Beim Zugewinnausgleich nach Scheidung wird das Vermögen beider Eheleute bei Beginn und zum Ende des Güterstandes miteinander verglichen.
Ausgangspunkt für die Berechnung ist der Wert des Vermögens jedes Ehepartners bei der Eheschließung (Anfangsvermögen) und bei der Beendigung des Güterstandes (Endvermögen).

Vermögen, das einer der beiden während der Ehe geerbt oder geschenkt bekommen hat, wird dem Anfangsvermögen hinzugerechnet.

Auch Immobilien zählen hierbei als Vermögen. Eine Immobilienbewertung als Kurzgutachten kann bei einer gütlichen Einigung schnell und präzise Gewissheit über Immobilienwerte zum Beginn und zum Ende der Ehe schaffen.

Eine juristische Auseinandersetzung macht zur Verwertung vor Gericht in der Regel ein umfassendes Verkehrswertgutachten im Sinne des § 194 BauGB unumgänglich.
Der Verkehrswert (Marktwert) einer Immobilie unterscheidet sich im Kurz- oder Verkehrswertgutachten nicht.

Lediglich die beschreibenden Ausführungen wie der Gesetzgeber sie im § 194 BauGB definiert hat, sind umfassender als in einem Kurzgutachten.

# 4 Betreuungsfälle

Wenn Personen nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu versorgen, kann die Notwendigkeit einer Betreuung entstehen. In den meisten Fällen sind die engsten Angehörigen die ersten Ansprechpartner.

Wenn diese nicht verfügbar oder nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen, wird ein Berufsbetreuer eingeschaltet.

In solchen Betreuungssituationen kann es aus finanziellen Gründen notwendig sein, eine Immobilie zu verkaufen.
Der Berufsbetreuer kann, sofern seine Betreuungsvollmacht dies erlaubt, ein Verkehrswertgutachten gemäß § 194 des Baugesetzbuches (BauGB) für den Immobilienverkauf in Auftrag geben.

Normalerweise verlangt das Betreuungsgericht die Genehmigung des Immobilienverkaufs nach Einreichung eines solchen Verkehrswertgutachtens.

Objekte passend zum Verkehrswertgutachten.

Wohnimmobilien

Z

Einfamilienhäuser

Z

Zweifamilienhäuser

Z

Bungalows

Z

Doppelhaushälften

Z

Reihenendhäuser

Z

Reihenmittelhäuser

Z

Mehrfamilienhäuser

Z

Wohn- und Geschäftshäuser

Z

Eigentumswohnungen

Gewerbeimmobilien

Z

Bürogebäude

Z

Hallenkomplexe

Z

Handels- und Dienstleistungsflächen

Z

Industrie- und Technologieparks

Z

Ladengeschäfte

Z

Landwirtschaftliche Betriebe

Z

Logistikanlagen

Z

Praxisflächen

Z

Produktionsflächen

Z

Werkstätten

Grundstücke

Z

Grundstücke im Außenbereich

Z

Flächen der Land- und Forstwirtschaft

Z

Bauerwartungsland oder Rohbauland

Z

Baureifes Land

Grundstücksgleiche Rechte

Z

Erbbaurecht

Z

Wohnungs- und Teileigentumserbbaurecht

Rechte und Belastungen

Z

Wohnungsrechte

Z

Nießbrauch

Z

Dauerwohnrechte

Z

Baulasten

Z

Dienstbarkeiten

Z

Beschränkte persönliche Dienstbarkeiten

Z

Leitungs- und Wegerechte

Z

Überbau

Der Ablauf bei einem Verkehrswertgutachten.

In 6 Schritten zur erfolgreichen Immobilienbewertung

01

Kostenlose Beratung.

Wir beraten Sie bereits am Telefon ausführlich in Sachen Immobilienbewertung und besprechen mit Ihnen den Umfang der Gutachtenerstellung.

02

Festpreisgarantie.

Sie erhalten von uns eine Festpreisgarantie!

Bei unerwartetem Mehraufwand werden Ihnen keine weiteren Kosten berechnet.

03

Beauftragung.

Wir überreichen Ihnen ein Auftragsformular. Sobald wir dieses zurückerhalten, melden wir uns unmittelbar zur Besprechung des weiteren Vorgehens bei Ihnen zurück.

04

Zeitnaher Ortstermin.

Unsere zertifizierten Sachverständigen stehen Ihnen zur Besichtigung der Immobilie zeitnah zur Verfügung.

05

Erstellung des Gutachtens.

Das Verkehrswertgutachten benötigt in der Regel 2-4 Wochen bis zur Fertigstellung.

06

Sicherer Versand.

Ihr Gutachten erhalten Sie postalisch per Einschreiben und/oder per E-Mail als verschlüsselte Datei übersendet.

Kostenlose Beratung mit Festpreisgarantie.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich für eine kostenfreie Beratung. Wir stehen Ihnen zur Verfügung, um die verschiedenen Bewertungsverfahren zu besprechen und Ihnen den präzisen Umfang einer Immobilienbewertung zu erläutern.

Kurzgutachten starten bereits bei 990 Euro für Standard-Wohnimmobilien.

Erhalten Sie ab 1.990 Euro eines unserer Verkehrswertgutachten gemäß § 194 BauGB.

Unser Serviceversprechen für Ihr Anliegen:

 Zertifizierte Immobiliengutachter

 Gemäß DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierte Sachverständige

DEKRA-zertifizierte Immobiliengutachter

 IHK-zertifizierte Sachverständige

 Festpreisgarantie

Kostenlose und unverbindliche Beratung durch Sachverständige

Kurzfristige Besichtigungstermine | auch am Wochenende

philipp hermecke geschäftsführung wertatlas

Philipp Hermecke | Geschäftsführer

Gemäß DIN EN ISO/IEC 17024 zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung ZIS Sprengenetter Zert (S)

DEKRA-zertifizierter Sachverständiger für Immobilienbewertung D3
Komplexe Wohn- und Gewerbeimmobilien

5.0
Basierend auf 92 Bewertungen
powered by Google
js_loader

Verkehrswertgutachten im Überblick.

Imobilienbewertung anerkannt und umfangreich

verkehrswertgutachten

Auch bekannt als Vollgutachten oder Marktwertgutachten

Typische Einsatz-Zwecke: Erbschaft, Schenkung, Scheidung, steuerliche Anlässe und Betreuungsfälle

Wichtig: Zugelassen vor Gerichten oder Behörden

Fertigungs-Dauer: 2-4 Wochen

Umfang: 30-50 Seiten

Kosten: ab 1.990 Euro

Häfig gestellte Fragen zum Verkehrswertgutachten.

Das Wichtigste zusammengefasst